Eine Ära geht zu Ende


Leicht fällt es ihm nicht, das merkt man Dr. Günter Steinebach an. Der renommierte Arzt geht nach über fünfzig Jahren als Mediziner in den Ruhestand und gibt seine Praxis auf. Arzt wollte der 75-jährige schon als Bub werden. Geboren ist Steinebach im Schwarzwald, nach seinem Abitur in Ludwigsburg studierte er in Freiburg und München Medizin. Bei der Bundeswehr war Dr. Steinebach im Sanitätsdienst und ist Oberstabsarzt der Reserve.


Als Arzt mit, „Leib und Seele, „wird er von vielen seiner langjährigen Patienten bezeichnet. Zehn Jahre war der Internist am Klinikum (damals noch Kreiskrankenhaus Garmisch-Partenkirchen) tätig. 1981 hat er sich an der Klammstraße niedergelassen, bevor er an den Marienplatz wechselte, in dem historischen, denkmalgeschützen Haus wo auch die Alte Apotheke zu finden ist. Dort ist er auch heute noch für einige seiner Privatpatienten da. Seine Praxis übergibt er an Dr. Elisabeth Henner und Katharina Maier. Mit seinen Nachfolgerinnen ist Steinebach sehr zufrieden und bezeichnet die beiden jungen Ärztinnen als, „kompetent und freundlich.“



Alles aufzuzählen was der weitgereiste Mediziner in seinem bewegten Leben erlebt hat würde den Rahmen sprengen. Hinzukommen seine zahlreichen Interessen und Engagements in unterschiedlichen Bereichen. Steinebach war seit 1981 Mannschaftsarzt des SCR. Dazu Kurarzt und Stützpunktarzt des DSV. Er hat die Coronar – und Osteoporosesportgruppe gegründet und geleitet, war Lehrbeauftragter an der Hochschule für Gesundheit und Sport, dort ist er noch immer Mitglied und jetzt als wissenschaftlicher Berater unter der Leitung von Professor Haddadin der TU München an Forschung und Entwicklung von Pflegerobotern und Telemedizin beauftragt. Dazu zählen auch Steinebachs Freunde, der Wissenschaftsastronaut Professor Uli Walter, Gerd Hirzinger sowie der Generaldirektor des Deutschen Museums, Wolfgang Heckl. Seine Begeisterung für die Raumfahrt währt schon seit Kindertagen.


Mittlerweile ist Steinebach seit zwei Jahrzehnten Vizepräsident des internationalen Förderkreises für Raumfahrt. (IFR). In dieser Funktion organisiert er regelmäßig Raumfahrttagungen. Steinebach ist mit Astronauten und Wissenschaftlern aus der ganzen Welt bekannt und befreundet. Sigmund Jähn, der 1978 als erster Deutscher ins All geflogen ist, zählte zu den Freunden des Mediziners. Er lud ihn sogar in seiner Eigenschaft als Koordinator zwischen östlicher und westlicher Raumfahrt nach Russland in das sogenannte Sternenstädchen ein, dem Ausbildungszentrum aller Astronauten und Kosmonauten. Charly Duke, einer der letzten noch lebenden Mondastronauten, der das Mondauto steuerte lud Steinebach zu sich nach Hause in die USA ein.


Zu den weiteren Aktivitäten des engagierten Mediziners gehört die Musik, Dr. Steinebach organisiert mittlerweile schon seit über zehn Jahren den monatlich stattfindenden Musikerstammtisch der inzwischen schon Kultstatus erreicht hat. Steinebach ist Vize-Vorsitzender des Förderkreis Richard Strauss Festspiele in Garmisch-Partenkirchen und in seiner Funktion als Mitglied des Marktgemeinderates Kulturreferent. Zudem holte er im Jahr 2004 die Ärzte WM nach Garmisch-Partenkirchen und übernahm einen Großteil der gesamten Organisation. Steinebach selbst holte in unterschiedlichen Disziplinen Medaillen und gute Platzierungen bei den Welt - und Europameisterschaften der Senioren, dazu einen Ärzte- Weltmeistertitel im Speerwurf. Langweilig wird ihm im Ruhestand bestimmt nicht, dafür sorgen schon seine Gattin Marta sowie seine drei erwachsenen Kinder, die neunjährige Enkelin Mari und seine zahlreichen Hobbys.


Text/Fotos: Lilian Edenhofer


CHARITY: "GaPA hilft und gewinnt" Die Leserinnen und Leser, Abonnenten und Fans von "Was ist los in Garmisch-Partenkirchen" können bei dieser Aktion schon mit einer Spende ab 1 Euro aktiv unterstützen (Hier geht's zum Spendenticket) und nehmen dadurch automatisch an der Charity-Verlosung "GaPa - Hilft & Gewinnt" teil. Schon ab einem Euro Spendenbeitrag haben alle Teilnehmer die Chance auf einen Gewinn der Waren- und Wertgutscheine in Höhe von: 1x € 100,00, 2x € 50,00 und 3 x € 30,00 Tierwohl - Charity, Teil der Aktion "GaPa hilft & gewinnt" Die Gewinnauslosung findet am 2. Advent (05.12.2021) im Online-Livestream hier auf "Was ist los in GaPa" statt. Die Gewinne werden von der Garmisch-Partenkirchener Geschäftswelt und Unternehmen gesponsert. Weiter Infos zur Charity-Aktion "GaPa hilft & gewinnt" finden Sie auch unter: https://www.wasistlos-in-gapa.de/charity Promotion: Diese Hilfsprojekte werden u.a. vom Verlag HFR-MEDIEN als Betreiber der Plattform "'Was ist los in GaPa" und der Unternehmen und Gewerbetreibenden aus und rund um Garmisch-Partenkirchen unterstützt und gefördert. Preise, Umfang und Inhalte zu Promotion, PR-Artikel, Interviews und redaktionellen Berichten finden Sie hier: