• PM GaPa

EUROPÄISCHE MOBILITÄTSWOCHE

Der Landkreis Garmisch-Partenkirchen beteiligt sich erstmalig

Garmisch-Partenkirchen, 08. September– Die EUROPÄISCHE MOBILITÄTSWOCHE ist eine Kampagne der EU-Kommission, die in Deutschland durch das Umweltbundesamt koordiniert wird. Sie wirbt seit 2002 europaweit für nachhaltige Mobilität in Städten und Gemeinden, hat sich aus dem traditionellen autofreien Tag am 22. Septemberentwickelt und findet jedes Jahr vom 16. bis 22. September statt. Ziel der Kampagne ist es, Bürgerinnen und Bürger vor Ort zu zeigen, dass nachhaltige Mobilität die Lebensqualität für alle verbessert und es viele Möglichkeiten gibt, umwelt- und klimaschonend unterwegs zu sein.

Der Landkreis Garmisch-Partenkirchen nimmt in diesem Jahr zum ersten Mal an der Aktion teil. Die Stabsstelle Klimaschutz- und Mobilitätsmanagement des Landratsamtes wurde vom Kreistag beauftragt, ein Rahmenprogramm zur EUROPÄISCHEN MOBILITÄTSWOCHE für den Landkreis zu organisieren und im Rahmen der europaweiten Kampagne für eine nachhaltige Mobilität zu werben. In Kooperation mit der Zugspitz Region GmbH bietet das Mobilitätsmanagement daher eine Themenwoche auf Radio Oberland (Sendezeitraum 13. bis 17. September) rund um den Leitgedanken nachhaltige Mobilität an. Experten diskutieren täglich um 07:40 und 17:40 Uhr Fragestellungen wie „Was darf das Rad eigentlich im öffentlichen Straßenverkehr?", „Wie kann betriebliches Mobilitätsmanagement funktionieren?" und „Visionen 2030 – Wie kann eine nachhaltige Mobilität in ländlichen Gemeinden zukünftig aussehen?".

Das Programm zur Themenwoche auf RadioOberland: 13.09.2021 Mobilitätsvisionen für den Landkreis Garmisch- Partenkirchen - Prof. Andreas Knie Leitung der Forschungsgruppe Digitale Mobilität und gesellschaftliche Differenzierung, Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung gGmbH


14.09.2021 Mobilität von Menschen mit Behinderung und Senioren Daniela Bittner, Behindertenbeauftragte Landratsamt Garmisch-Partenkirchen


15.09.2021 Mobilität von Kindern und Jugendlichen Vertreter der Kommunalen Jugendarbeit


16.09.2021 Betriebliches Mobilitätsmanagement - Robert Tauber, Klinikdirektor Waldburg-Zeil Kliniken Klinik Oberammergau


17.09.2021 Das Rad im Straßenverkehr Rainer Lampl, Geschäftsführer green-solutions GmbH& Co. KG

Zusätzlich zur Themenwoche werden noch viele weitere Mitmachaktionen angeboten. So bietet der Landkreis vom 16. - 22. September2021 wieder die Möglichkeit mit dem ExtremeX8 Allrad- Rollstuhl zur am Wank gelegenen Tannenhütte zu fahren. Der Weg ist normalerweise für Rollstühle und Menschen mit Bewegungseinschränkungen nicht zu bewältigen. Doch dank des Extreme X8 können die Teilnehmer den Weg mit seinen atemberaubenden Aussichten auf Garmisch- Partenkirchen und das Wettersteingebirge selbst erfahren. Das technisch hoch spezialisierte Gefährt kann täglich nur 1 x vergeben werden. Wer Interesse hat, kann sich unter der E-Mail- Adresse klimo@lra-gap.de anmelden.


Raus an die frische Luft und ins Grüne – unter diesem Motto bietet Long Leif zum Anlass der EUROPÄISCHEN MOBILITÄTSWOCHE wieder Rikscha-Fahrten an. Wer nicht mehr selbst Rad oder Auto fährt oder fahren kann und in seiner Mobilität eingeschränkt ist, kommt nicht mehr so weit herum. Daher organisiert Long-Leif spezielle Rikscha-Fahrten für Menschen mit eingeschränkter Mobilität und ermöglicht mit dem Angebot altbekannte Umgebungen wieder neu zu entdecken. Ganz bequem und sicher werden die Teilnehmer von ehrenamtlichen Pilotinnen und Piloten in der LongLeif-Rikscha kutschiert, die Fahrten sind kostenfrei.


Darüber hinaus beteiligt sich Die Bunte Liste Oberammergau an der EUROPÄISCHEN MOBILITÄSWOCHE und macht sich für eine nachhaltige Mobilitätstark. Am 18. September wird eine „FAHrRAD Dankstelle" mit kleinen Präsenten für Radler in Oberammergau angeboten. Und um alle Ammertaler zu motivieren, sich am 22. September am autofreien Tag zu beteiligen, gibt es ein spezielles Angebot: „Dahoam fahr i Radl!“ – Eine Aktion für alle Ammertaler: Am 22. September können City E-Bike zum Sonderpreis bei Drahtesel und der Sportzentrale Papistock geliehen werden.


Auch der Markt Murnau am Staffelsee unterstützt die EUROPÄISCHE MOBILITÄTSWOCHE im Landkreis Garmisch-Partenkirchen. Am 21. September wird eine Hybrid-Veranstaltung zum Thema "Mobilität der Zukunft im ländlichen Raum" mit Prof. Andreas Knie angeboten. Der Vortrag zur nachhaltigen Mobilität wird vom BUND Naturschutz e.V. in Kooperation mit dem Umweltreferat Murnau und der vhs Murnau veranstaltet. Prof. Knie ist von 19:30 - 21:30 Uhr online zugeschaltet und wird ins KTM übertragen, dort findet auch die Diskussionsveranstaltung statt.



Eine Anmeldung ist über die E-Mail-Adresse murnau@bund-naturschutz.de möglich. Ein besonderes Highlight im Markt Murnau am Staffelsee ist der autofreie Tag am 22. September, an dem den ganzen Tag lang kostenfrei mit dem OMOBI Bus gefahren werden kann.


Um sich für nachhaltige Mobilität und weniger motorisierten Individualverkehr einzusetzen hat auch der Naturpark Ammergauer Alpen alle Hebel in Bewegung gesetzt, um ein ganz besonderes Erlebnis für alle Radfahrer zu organisieren. Am Sonntag, den 19. September, wird das „Fahrraderlebnis Graswangtal“ vom Naturpark Ammergauer Alpen veranstaltet. An diesem Tag wird im Verbund von Oberammergau bis an die österreichische Grenze geradelt – zum Teil sogar auf der extra hierfür gesperrten Staatsstraße!


Besonders hervorzuheben ist, dass es sich um eine grenzübergreifende Aktion handelt und zeitgleich auch auf der österreichischen Seite ein Zeichen für nachhaltige Mobilität und eine sichere Nutzung des Verkehrsraums durch Radfahrer und Fußgänger gesetzt wird. Die Staatstraße wird von Linderhof über die Grenze bis nach Breitenwang für den motorisierten Individualverkehr gesperrt.


Einzig der DAV Münchner Bergbus darf während der Sperrung auf diesem Teil der Staatsstraße fahren. Log geht die gemeinsame Radtour für mehr nachhaltige Mobilität um 10:30 Uhr am Festplatz Oberammergau, alle weiteren Details zur Veranstaltung sind unter https://zugspitz-region-gmbh.de/de/mobilitaetswoche.html zu finden.


Kontakt: Zugspitz Region GmbH, Burgstr. 15, 82467 Garmisch-PartenkirchenFrau AndreaMohr, Telefon: 08821/751-561, E-Mail: andrea.mohr@zugspitz-region.de


Weitere Events findet Ihr auch unter: